nicht nur auf den ersten blick sind die brüder unterschiedlich wie tag & nacht – der eine bärig und kräftig, der andere bärtig und zäh – auch im wesen könnten andreas und michael nicht unterschiedlicher sein. andreas ist oft der stille beobachter, pflegt die tradition des weinguts und lässt den dingen seinen lauf – wenn er aber etwas zu sagen hat, dann ist er der Typ „paukenschlag“: lurz aber prägnant.

 

 

michael hingegen liegt der punk im blut – und der gibt den takt vor. ttets getrieben von einer inneren unruhe und einem wissensdurst musste er erst einmal das heimische nest verlassen, sich ausprobieren, studieren, arbeiten, netzwerke aufbauen, um dann wieder zu seinen wurzeln zurückzufinden. nun kann er das machen, was ihm am meisten spaß macht: nämlich ausgefallenen wein.

 

so viele unterschiede – aber was verbindet die beiden? ganz einfach: die leidenschaft zum wein...und natürlich die leidenschaft zum genuss – gemeinsam mit freunden und gleichgesinnten weine verkosten, darüber reden und einfach eine gute teit haben

 

#purevielfalt | #nomainstream


ginga

burgunder bombe

ungerberg

gols


winzerhaus nittnaus